Background

Sammlung Rudolf und Barbara Fakler. Teil 2

23. Mai - 1. November 2015

Die Kunstsammlung von Rudolf und Barbara Fakler spiegelt auf besondere Weise die Leidenschaft und das Engagement des Sammlers. Anfang der 1960er-Jahre begann Rudolf Fakler zeitgenössische Kunst zu sammeln. Sein besonderes Interesse galt jenen Künstlern der neuen Figuration, die sich in Karlsruhe um HAP Grieshaber und Herbert Kitzel formiert hatten. In den folgenden Jahren entstand in engem und freundschaftlichem Kontakt mit den Künstlern eine bedeutende Sammlung mit den Schwerpunkten Karlsruher Schule und Dieter Roth.


Teil 2 der Präsentation zeigt Gemälde und plastische Arbeiten der 1960er- bis 1980er-Jahre, darunter Werke von Herbert Kitzel, Heinz Schanz, Hans Baschang, Dieter Krieg und Artur Stoll.


Unterstützt durch die
SÜDWESTBANK AG



Zurück