Background

Zur Ausstellung »Der Traum vom Museum ›schwäbischer‹ Kunst. Das Kunstmuseum Stuttgart im Nationalsozialismus«

Bis Sonntag, 1. November 2020
Detektivgeschichten
Rätsel- und Grübelspaß für die ganze Familie
Was ist passiert? Wer hat wo was getan? Zu zweit oder mit der ganzen Familie können Besucher_innen in die Fußstapfen eines Provenienzforschers treten und gemeinsam spielerisch knifflige Fälle lösen. Das Spielkonzept ist angelehnt an das Kartenspiel »Black Stories«.
Dauer: ca. 1 Std.
Ab zwei Personen
Kostenlos an der Museumskasse (zzgl. Eintritt Sammlung / Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren frei)



Immer sonntags
Familiensonntag
Kunstvermittlung für die ganze Familie: Gemeinsam mit ihren Eltern – oder Großeltern, Tanten, Onkel – gehen unsere jüngeren Besucher_innen auf Erkundungstour durch die Ausstellung oder Sammlung und werden bei thematisch wechselnden Mitmachprogrammen selbst kreativ. Bitte auf farbverträgliche Kleidung achten.
Für Kinder ab 4–6 Jahren
Eintritt frei
Anmeldung erforderlich: fuehrung@kunstmuseum-stuttgart.de oder T: +49 (0)711 / 216 196 25

Freier Eintritt ermöglicht durch die Stuttgarter Kinderstiftung

Der Termin am Sonntag, 27. Dezember 2020, entfällt.

Mehr Informationen

Mo-Do 14-16 Uhr

T: +49 (0)711 / 216 196 25

 


 

Familienjahreskarte

Schon gewusst? Wir bieten für nur 60 € eine Familienjahreskarte an, mit der zwei Erwachsene und Kinder unter 18 Jahren ein ganzes Jahr lang alle Ausstellungen und die Sammlung besuchen können.


Zur Bestellung

Bild: Kunstvermittlung_Familie_6db978.jpg
Familie vor Werken von Max Bill und Günter Fruhtrunk,
© Kunstmuseum Stuttgart