Background

Lesung: Kai Artinger liest aus seinem Roman »Die Sphinx von Amsterdam«

12.03.2020, 18 Uhr

Zur Ausstellung »Der Traum vom Museum ›schwäbischer‹ Kunst. Das Kunstmuseum Stuttgart im Nationalsozialismus«

Wie verhielt sich ein Kunstmuseum im »Dritten Reich«? Dieser Frage ging Kai Artinger, Provenienzforscher des Kunstmuseum Stuttgart, in seinem Kriminalroman über die Kunsthalle Bremen im Jahr 1940 nach.

Amsterdam 1940. In der von Deutschland besetzten Stadt kaufen die Deutschen hemmungslos den Kunstmarkt leer. Beteiligt ist auch eine Bremer Wirtschaftsdelegation unter Leitung des Bürgermeisters. Ihr Geschäft scheint erfolgreich – bis im Amsterdamer Hafen die brutal zugerichtete Leiche eines Kunsthändlers und in Bremen ein gefälschtes Gemälde für Unruhe sorgt.

Eintritt frei